Hochzeitstag – Erläuterung – Hochzeitsblog

Wie lauten die einzelnen Hochzeitstage?

Im Laufe der Zeit wurden vielen anderen Jahrestagen Namen zugewiesen, die sich teilweise einer gewissen Verbreitung erfreuen, teilweise nur regional verwendet werden. Neben den jährlichen Jahrestagen sind einige Bezeichnungen für gebrochene Feiertage entstanden, die sich vom 25-jährlichen Rhythmus ableiten. So entstanden bereits im 19. Jahrhundert durch fortlaufende Halbierung 12½ Jahre und 6¼ Jahre und auch 37½ Jahre, die als Halbierung von 75 Jahren verstanden werden können.[2] Anderen gebrochenen Feiertagen wie 3/4 Jahr oder 72½ Jahre konnte keine besondere Bedeutung zugeordnet werden, sie können wie einige der Hochzeitstagsnamen rein scherzhaft gemeint sein.

Bei den Bezeichnungen gibt es viele regionale Variationen, daher tragen etliche Jahrestage unterschiedliche Namen. Viele Bezeichnungen sind auch mehrfach vergeben, so kann beispielsweise eiserne Hochzeit für 6, 41, 60, 65, 70 oder 75 Ehejahre stehen. Helmut Walther von der Gesellschaft für deutsche Sprache merkt in einem Übersichtsartikel an, dass bei der Namensgebung vieler Jahrestage die „Geschäftsinteressen v. a. des Blumen- und des Schmuckhandels […] nicht zu übersehen [sind].“[3]

via Hochzeitstag – Wikipedia.